CDU entscheidet über Koalitionsvertrag und wählt neue Spitze

CDU entscheidet über Koalitionsvertrag und wählt neue Spitze

Die Brandenburger CDU trifft bei ihrem Landesparteitag in Schönefeld gleich zwei wegweisende Entscheidungen: Sie stimmt heute ab 10.00 Uhr über den Koalitionsvertrag mit SPD und Grünen und damit über die künftige Regierungsverantwortung ab. Zugleich wählt die CDU eine neue Parteispitze. Bisher kandidiert nur der kommissarische Landeschef Michael Stübgen für den Landesvorsitz.

Michael Stübgen

© dpa

Michael Stübgen, kommissarischer Landesvorsitzender der CDU Brandenburg, schaut in die Kamera.

Für vier Stellvertreterposten kandidieren sechs Bewerber: Uckermark-Landrätin Karina Dörk, Landtagsabgeordneter Frank Bommert, Ex-Landesgeschäftsführer Christian Große, Landtagsvizepräsidentin Barbara Richstein, Landtagsabgeordnete Roswitha Schier und Bundestagsabgeordnete Jana Schimke, Als neuen Generalsekretär will Stübgen den Landtagsabgeordneten Gordon Hoffmann vorschlagen, Steeven Bretz tritt nicht erneut dafür an.
Es geht nicht nur um die künftige sogenannte Kenia-Koalition mit dem früheren politischen Gegner SPD an der Spitze. Es geht auch um die Frage, ob die CDU Brandenburg nach einem internen Machtkampf zur Ruhe kommt. Der frühere Landeschef Ingo Senftleben war nach der Landtagswahl im September zurückgetreten, nachdem mehrere Kritiker ihn im Landtag nicht erneut zum Fraktionschef wählen wollten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 16. November 2019 08:12 Uhr

Weitere Meldungen