Film-Uni Babelsberg zeigt Arbeiten erster Studenten

Film-Uni Babelsberg zeigt Arbeiten erster Studenten

Zum 65-jährigen Bestehen der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf zeigt eine neue Ausstellung Aufnahmen eines der ersten Filmstudenten aus dem Jahr 1956. Die Fotografien von Peter Brand seien am Samstag für Besucher im Atrium zu sehen, sagte eine Sprecherin der Hochschule am Freitag, dem Jahrestag der Gründung. Dazu hatte die Universität Politiker und Vertreter von Stiftungen und Partnerinstitutionen eingeladen. Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) ehrte bei der Festveranstaltung die Filmuniversität als ein Aushängeschild der «Medienstadt Babelsberg».

Filmuniversität Konrad Wolf Babelsberg

© dpa

Der Schriftzug der Film-Uni Babelsberg ist zu sehen.

Sie bringe regelmäßig neue Preisträger hervor und lenke dadurch den Blick der internationalen Filmbranche noch stärker auf den Medienstandort Babelsberg. Steinbach lobte das seit inzwischen 48 Jahren von Studierenden organisierte Filmfestival «sehsüchte». Es sei das größte seiner Art in Europa.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 8. November 2019 14:51 Uhr

Weitere Meldungen