Netzhoppers feiern ersten Saisonsieg: 3:1 gegen Eltmann

Netzhoppers feiern ersten Saisonsieg: 3:1 gegen Eltmann

Den Netzhoppers KW-Bestensee ist in der Volleyball-Bundesliga der erste Saisonsieg geglückt. Am driiten Spieltag setzte sich die Mannschaft von Trainer Mirko Culic gegen Aufsteiger Volleys Eltmann am Mittwochabend mit 3:1 (25:21, 23:25, 25:23, 25:16) durch. 489 Zuschauern in der Landkost-Arena von Bestensee sahen eine kampfbetonte Begegnung mit vielen technischen Fehlern auf beiden Seiten. 

Hände greifen nach Volleyball

© dpa

Zwei Paar Hände greifen nach einem Volleyball, der durch die Luft fliegt.

Der erste Durchgang verlief unter spektakulären Abwehraktionen lange ausgeglichen. Die Vorentscheidung fiel, als der Kanadier Casey Schouten beim 17:18 zum Aufschlag kam. Dabei gelangen den Netzhoppers fünf Punkte in Serie. Mittelblocker Uchenna Ofoha nutzte in dieser Phase teils auf recht unkonventionelle Weise jede Gelegenheit, um die Bälle in das Feld des Gegners zu platzieren.
Im zweiten Satz zeigten die Gastgeber Moral, nachdem sie nach einer Serie von 2:10-Punkten mit 12:17 ins Hintertreffen geraten waren. Sie führten sogar noch mal 21:20, fanden letztlich aber kein Mittel gegen Eltmanns überragenden Angreifer, den Serben Irfan Hamzagic. 
Die Netzhoppers ließen sich im dritten Abschnitt auch durch einen 21:23-Rückstand nicht beirren. Unter den Aufschlägen von Theo Timmermann sicherte sich das Team hauchdünn den Satzgewinn. Eine Fußverletzung ihres Mittelblockers Roosevelt Filho zu Anfang des vierten Durchgangs schwächte die Gäste. Die Netzhoppers gewannen in der Folge an Sicherheit und damit auch das Spiel.  

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 23. Oktober 2019 21:17 Uhr

Weitere Meldungen