Grüne: Brandenburg als Modellregion für 365-Euro-Ticket

Grüne: Brandenburg als Modellregion für 365-Euro-Ticket

Die Grünen in Brandenburg wollen das Land als Modellregion für ein sogenanntes 365-Euro-Ticket vorschlagen. Das sagte der Fraktionsvorsitzende Axel Vogel am Dienstag in Potsdam. Die Bundesregierung will demnach im Rahmen des Klimapakets in zehn Modellregionen das Ticket einführen, mit dem Fahrgäste über ein Jahresabo den Nahverkehr für einen Euro am Tag nutzen können. Die Grünen wollen laut Vogel in den Koalitionsverhandlungen in Brandenburg prüfen, «ob die Möglichkeit besteht, Brandenburg zu einer dieser Modellregionen zu machen».

Kostenlosen Nahverkehr im ganzen Land sehe die Partei jedoch aktuell noch nicht als möglich an. Zunächst müsse dafür gesorgt werden, dass auch «rollendes Material beschäftigt wird», sagte Vogel: Busfahrer, Straßenbahnfahrer und Lokomotivführer. Aber: «Wenn der Bund massiv in die Finanzierung eingreift ist das natürlich eine andere Geschichte als wenn das Land Brandenburg das alleine stemmen soll.»
Der Fraktionsvorsitzende der Linken, Sebastian Walter, begrüßte den Vorstoß. Das 365-Euro-Ticket könne aber nur einen Einsteig in den komplett kostenlosen Nahverkehr sein. Die Linken hatten sich bereits in den Sondierungsgesprächen nach der Wahl für ein 365-Euro-Ticket eingesetzt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 24. September 2019 17:30 Uhr

Weitere Meldungen