Stahlknecht: Freude über Wahlsieg in Sachsen überwiegt

Stahlknecht: Freude über Wahlsieg in Sachsen überwiegt

Nach den beiden Landtagswahlen in den Nachbarländern überwiegt bei Sachsen-Anhalts CDU-Chef Holger Stahlknecht die Freude. Trotz der Verluste sei die CDU von Ministerpräsident Michael Kretschmer in Sachsen weiterhin stärkste Kraft, sagte Stahlknecht am Sonntagabend der Deutschen Presse-Agentur. «Da überwiegt die Freude, weil wochenlang spekuliert worden ist, dass die AfD stärkste Kraft werden könnte.» Aus seiner Sicht habe sich ausgezahlt, dass Kretschmer sich klar von den politischen Rändern der AfD und der Linken abgegrenzt habe. «In Brandenburg habe ich diese klaren Worte von der CDU nicht gehört.»

Holger Stahlknecht

© dpa

Holger Stahlknecht (CDU), Innenminister von Sachsen-Anhalt, aufgenommen bei einer Pressekonferenz. Foto: Hendrik Schmidt/Archivbild

In Brandenburg und in Sachsen wurden am Sonntag neue Landtage gewählt. In beiden Ländern konnten die Parteien der Ministerpräsidenten nach den Hochrechnungen ihre Positionen als stärkste Kraft behaupten. Die CDU in Sachsen und die SPD von Dietmar Woidke in Brandenburg fuhren aber große Verluste ein. Die AfD legte hingegen in beiden Ländern stark zu und erobert jeweils Platz zwei.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 1. September 2019 20:20 Uhr

Weitere Meldungen