Wahlplakate geklaut oder zerstört: 115 Straftaten

Wahlplakate geklaut oder zerstört: 115 Straftaten

Vor der Landtagswahl in Brandenburg sind zahlreiche Wahlplakate beschädigt oder geklaut worden. Bis zum vergangenen Donnerstag zählte die Brandenburger Polizei 115 Straftaten, bei denen Wahlplakate beschädigt, zerstört oder entwendet wurden, wie die Behörde auf dpa-Anfrage mitteilte. Allein rund 60 Taten richteten sich demnach gegen Plakate der AfD. Damit gehörten diese zu den am häufigsten betroffenen Plakaten. An zweiter Stelle folgen Angriffe gegen CDU-Plakate (20). Dahinter solche gegen Aushänge der SPD (17), Linken (9), Grünen (6) und der FDP (3).

Schild eines Polizeireviers

© dpa

Das Schild eines Polizeireviers. Foto: Simon Sachseder/Archivbild

Hinzu kommt ein Fall aus Weesow (Landkreis Barnim). Unbekannte beschädigten hier am Freitagabend insgesamt sechs Wahlplakate der AfD und der Grünen. Die Aushänge in der Wilmersdorfer Chaussee wurden von den Laternenmasten gerissen und zerschnitten, wie die Polizeidirektion Ost am Sonntag mitteilte.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 25. August 2019 18:40 Uhr

Weitere Meldungen