Jugendliche sprüht im Bus mit Reizgas: Zwei Verletzte

Jugendliche sprüht im Bus mit Reizgas: Zwei Verletzte

Eine Jugendliche hat in Potsdam einen Busfahrer mit Reizgas angegriffen und dabei auch ihre Freundin verletzt. Davor war die Freundin bei einem 59-jährigen Fahrgast handgreiflich geworden und hatte sich mit weiteren Fahrgästen gestritten, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Die beiden Mädchen saßen demnach am Dienstagabend in einem Linienbus und hatten ihre Füße auf die gegenüberliegenden Sitze gestellt. Ein 59-jähriger Fahrgast soll sie aufgefordert haben, die Füße herunterzunehmen. Es soll zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem der Mädchen, einer 16-Jährigen, und dem 59-Jährigen gekommen sein. Als die 16-Jährige den Busfahrer ansprechen wollte, soll es zu einem Streit mit weiteren Fahrgästen gekommen sein.
Der Busfahrer versuchte den Angaben der Polizei zufolge, die 16-Jährige festzuhalten, woraufhin ihre Freundin den Fahrer mit Reizgas angriff und auch die 16-Jährige traf. Sie floh daraufhin. Der Busfahrer und die 16-Jährige wurden wegen ihrer Augenreizungen behandelt. Die Polizei ermittelt zu den genauen Abläufen und der Identität der Angreiferin. Es wurden mehrere Anzeigen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 21. August 2019 17:10 Uhr

Weitere Meldungen