Volksinitiative «Klimanotstand für Brandenburg» startet

Volksinitiative «Klimanotstand für Brandenburg» startet

Hundert Tage nach der Ausrufung des Klimanotstands in der ersten deutschen Kommune soll bald Brandenburg als erstes Flächenland folgen. Am Freitag wurde in Potsdam die Volksinitiative «Klimanotstand in Brandenburg» vorgestellt und mit dem Stimmensammeln begonnen. Vier der zehn Initiatoren setzten die ersten Unterschriften unter die Kampagne. «Wir haben den Klimanotstand», sagte Mitinitiator Henning Schluß. Zu den Forderungen gehören unter anderem, dass der Landtag bei allen Entscheidungen künftig deren Auswirkungen auf das Klima prioritär berücksichtigt. «Handeln ist jetzt angesagt», sagte Ortwin Baier (SPD), Bürgermeister der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow (Landkreises Teltow-Fläming) und Träger der Initiative. Sie muss 20 000 Stimmen innerhalb eines Jahres sammeln.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 9. August 2019 14:40 Uhr

Weitere Meldungen