Trockenheit und Hitze: Mehrere kleinere Waldbrände

Trockenheit und Hitze: Mehrere kleinere Waldbrände

Erneut steigt die Gefahr von Waldbränden in Brandenburg. Und wieder muss die Feuerwehr zur Lieberoser Heide ausrücken - mit den bekannten Problemen.

Feuerwehrwagen

© dpa

Ein Einsatzwagen der Feuerwehr.

Mit der Trockenheit steigt in Brandenburg auch wieder die Waldbrandgefahr. Bei Halbe im Kreis Dahme-Spreewald hat es innerhalb kürzester Zeit dreimal gebrannt. Am Mittwoch löschte die Feuerwehr zwei kleinere Feuer, am Dienstag war es eins, wie der Waldbrandschutzbeauftragte des Bundeslandes, Raimund Engel, berichtete.
Den Angaben zufolge liegen im Boden bei Halbe Munitionsreste, die aus dem Jahr 1945 stammen. «Wenn in einer Region binnen 24 Stunden wiederholt Brände auftreten, kann Brandstiftung als Ursache nicht ausgeschlossen werden», sagte Engel. Alle drei Brände waren allerdings schnell gelöscht.
Auch in der Lieberoser Heide brannte es am 24. Juli 2019 kurzzeitig erneut. Laut Engel war keine größere Fläche betroffen. In den vergangenen Wochen hatte es auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz immer wieder gebrannt. Schwierigkeiten bereiten der Feuerwehr dort regelmäßig Munitionsreste im Boden.
Die Waldbrandgefahr soll in Berlin und Brandenburg laut Deutschem Wetterdienst (DWD) weiter steigen. Am Mittwoch lag sie in Brandenburg bei 3 bis 4. Ab Donnerstag soll in Lenzen in der Prignitz und an drei weiteren Orten im Süden und Osten Brandenburgs die höchste Gefahrenstufe 5 erreicht werden, an vielen anderen Stellen die Stufe 4. In Berlin lag die Waldbrandgefahr am Mittwoch bei 2 bis 3 - die Vorhersage für Donnerstag liegt bei 3 bis 4.
Der DWD sieht für Berlin und Brandenburg zudem eine starke Wärmebelastung für die kommenden Tage. In der Nacht zu Donnerstag sollen die Temperaturen auf 20 bis 15 Grad zurückgehen. Dem Bericht zufolge soll es tagsüber dann bis zu 36 Grad im Südwesten werden. Am Freitag soll die Höchsttemperatur dann bei 34 Grad liegen. Dem DWD zufolge soll es in den kommenden Tagen nicht regnen. Wegen der Trockenheit fiel die Spargelernte in diesem Jahr deutlich geringer aus als im Vorjahr.
Mitarbeiter einer Brandenburger Waldbrandzentrale
© dpa

Aktuelle Wetternachrichten

Aktuelle Nachrichten rund um das Wetter in Berlin und Brandenburg inklusive Informationen zur Waldbrandgefahr und Einschätzungen von Metrologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD). mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 25. Juli 2019 08:27 Uhr

Weitere Meldungen