«Raumschiff Eberswalde» erinnert an Mondlandung

«Raumschiff Eberswalde» erinnert an Mondlandung

Das kleine Star-Trek-Museum in Eberswalde (Barnim) feiert am kommenden Samstag den 50. Jahrestag der Mondlandung. Das von Fernsehjournalist und Synchronsprecher Benjamin Stöwe im Keller seines Elternhauses eingerichtete Museum «Raumschiff Eberswalde» öffnet dafür 30 ausgewählten Besuchern. Die Karten für die Veranstaltung sind verlost worden.

Benjamin Stöwe

© dpa

Benjamin Stöwe hält ein Modell der amerikanischen Landefähre «Adler» der Apollo 11 Mission in seiner Hand. Foto: Patrick Pleul/Archivbild

Gäste bekommen, von einem Schauspieler vorgetragen, John F. Kennedys Rede zu hören, mit der der US-Präsident Anfang der 1960-er Jahre das Wettrennen mit der Sowjetunion um den Mond eröffnet hatte. Eine Harfenspielerin improvisiert Stücke, die die amerikanischen Astronauten auf ihrer mehrtägigen Reise gehört haben sollen. Ein Pantomime spielt den berühmten ersten Schritt auf den Mond nach und ein Science-Fiction-Autor diskutiert mit Besuchern die Zukunft der Menschheit. Mit einer 360-Grad-Brille lässt sich zudem der erste Schritt auf dem Mond virtuell nachempfinden.
Die nächsten Besuchertage im «Raumschiff Eberswalde» sind für den 7. und 8. September geplant. Interessenten sollten sich per Email vorher anmelden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 19. Juli 2019 08:00 Uhr

Weitere Meldungen