Asphalt auf der A10 hält der Hitze nicht stand

Asphalt auf der A10 hält der Hitze nicht stand

Am bisher heißesten Tag in Berlin mussten Autofahrer auf dem Südlichen Berliner Ring (A10) Geduld mitbringen. Wegen der hohen Sommertemperaturen löste sich der Asphalt auf der Mittelspur, wie die Verkehrsinformationszentrale (VIZ) am frühen Nachmittag auf Twitter mitteilte.

Zwischen Rangsdorf (Teltow-Fläming) und Schönefelder Kreuz wurde die Straße in Richtung Dreieck Spreeau von drei auf einen Fahrstreifen verengt. Autofahrer standen im Tagesverlauf bis zu einer Stunde im Stau, in den Abendstunden waren es noch 20 Minuten Wartezeit, wie ein Sprecher der VIZ mitteilte. Zunächst hatte die «Märkische Allgemeine Zeitung» (MAZ) über den kaputten Asphalt berichtet.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 26. Juni 2019 19:00 Uhr

Weitere Meldungen