Grüne wollen Flächenverbrauch in Brandenburg reduzieren

Grüne wollen Flächenverbrauch in Brandenburg reduzieren

In Brandenburg werden nach Angaben der Grünen-Fraktion im Landtag jeden Tag vier Hektar Land durch den Bau von Straßen, Siedlungen und Gewerbegebieten versiegelt. Dies gehe aus den Antworten der Landesregierung auf eine Große Anfrage der Fraktion hervor, erklärte der Grünen-Landtagsabgeordnete Michael Jungclaus am Montag. «Somit wäre etwa die Freundschaftsinsel vor dem Landtag in eineinhalb Tagen verschwunden», erläuterte er. Die zunehmende Versiegelung von Flächen sei für den Verlust der Artenvielfalt mit verantwortlich, warnte Jungclaus.

Michael Jungclaus

© dpa

Michael Jungclaus, Abgeordneter der Fraktion Bündnis90/Die Grünen in Brandenburg. Foto: Nestor Bachmann/Archiv

In einem Entschließungsantrag für die Landtagssitzung am Mittwoch fordern die Grünen die Landesregierung daher auf, den Flächenverbrauch bis 2030 auf unter 1,3 Hektar am Tag zu reduzieren. Dies entspreche der Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung. Dies sei etwa durch die Förderung von mehrgeschossigen Wohnungsbauten statt Einfamilienhäusern oder durch Zurückhaltung beim Bau neuer Gewerbegebiete möglich, meinte Jungclaus.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 14. Mai 2019 16:00 Uhr

Weitere Meldungen