Kein Führerschein und unter Drogen: Flucht erfolglos

Kein Führerschein und unter Drogen: Flucht erfolglos

Zwei junge Männer unter Drogeneinfluss müssen sich nach der Flucht vor der Polizei in Fürstenwalde (Oder-Spree) für mehrere Delikte verantworten. Sie wollten sich einer Polizeikontrolle entziehen, nachdem den Beamten das gestohlene Nummernschild ihres Wagens aufgefallen war, teilte die Polizeiinspektion Frankfurt (Oder) am Ostermontag mit. Zudem hatte der Fahrer keinen Führerschein und das Auto hätte gar nicht fahren dürfen.

Rettungswagen im Noteinsatz

© dpa

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt. Foto: Jens Büttner/Archiv

Der 23-jährige Fahrer und der 21-jährige Beifahrer gefährdeten bei ihrer Tour durch das Stadtgebiet mehrere Unbeteiligte. Das Auto stieß mit einem anderen zusammen, das eigentlich Vorfahrt hatte. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Im Anschluss beschädigte der Fluchtwagen einen Gartenzaun auf einer Länge von 20 Metern und einen Stromkasten. 14 Haushalte waren den Angaben zufolge ohne Strom. Die Insassen des Autos konnten gestellt werden: Der Beifahrer wurde leicht, der Fahrer schwer verletzt. Sie müssen sich nun wegen einer Vielzahl von Straftaten verantworten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 22. April 2019 14:20 Uhr

Weitere Meldungen