Mann sticht auf Lebensgefährtin ein: Schwer verletzt

Mann sticht auf Lebensgefährtin ein: Schwer verletzt

Ein 36-Jähriger soll seine Lebensgefährtin in Brandenburg (Havel) durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt haben. Er habe die 32 Jahre alte Frau in der Nacht zu Mittwoch attackiert, teilten die Polizeidirektion West und die Staatsanwaltschaft Potsdam am Mittwoch gemeinsam mit. Das Opfer war mit schweren Verletzungen in dem gemeinsam bewohnten Haus gefunden worden. Polizisten versorgten sie zunächst, dann wurde die Frau in einem Krankenhaus notoperiert.

Polizei mit Blaulicht

© dpa

Ein Polizeiwagen mit Blaulicht. Foto: Friso Gentsch/Archivbild

Die Hintergründe der Tat sind nach den Angaben bislang unklar. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und befindet sich wegen seiner Verletzungen im Krankenhaus. Die Staatsanwaltschaft prüfe einen Haftantrag, hieß es.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 10. April 2019 17:50 Uhr

Weitere Meldungen