Zwei gestohlene Wagen auf Fahrt Richtung Osten gestoppt

Zwei gestohlene Wagen auf Fahrt Richtung Osten gestoppt

Nach dem Diebstahl von drei hochwertigen Autos in Wolfsburg hat die Polizei zwei der Diebe auf der Fahrt Richtung Osten stoppen können. Im Fall des ersten Wagens wurde der Besitzer in der Nacht zum Montag durch Geräusche auf den Diebstahl aufmerksam, wie die Polizei mitteilte. Die alarmierte Autobahnpolizei sichtete das Auto auf der A2 Richtung Berlin. Mit zwei Streifenwagen gelang es ihnen, den mit hohem Tempo flüchtenden Dieb bei Irxleben (Kreis Börde) in Sachsen-Anhalt auszubremsen und zu stoppen. Der 38 Jahre alte Fahrer ließ sich widerstandslos festnehmen.

Blaulicht eines Polizeiautos

© dpa

Zwei gestohlene Wagen auf Fahrt Richtung Osten gestoppt. Foto: Carsten Rehder/Archiv

Ein zweiter in der Nacht gestohlener Wagen wurde am Montagmorgen von Fahndern auf der A15 bei Cottbus Richtung Polen fahrend gesichtet. Mit einem Nagelgurt stoppten die Beamten den Fahrer, der nach kurzer Flucht zu Fuß gefasst wurde. Der 25-Jährige stammt wie der erste Festgenommene aus Polen. Die Fahnder gehen davon aus, dass die beiden Diebstähle mit dem Verschwinden eines dritten Oberklassewagens in der gleichen Nacht ebenfalls in Wolfsburg in Zusammenhang stehen. Von dem Fahrzeug fehlt noch jede Spur.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 25. März 2019 18:10 Uhr

Weitere Meldungen