Anteil der Frauen in Führungspositionen leicht rückläufig

Anteil der Frauen in Führungspositionen leicht rückläufig

Führungspositionen werden in Berlin und Brandenburg nach wie vor häufiger von Männern als von Frauen besetzt. Der Anteil der Frauen unter den Führungskräften hat sich seit 2013 kaum verändert, wie die Bundesagentur für Arbeit der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.

So stieg die absolute Zahl zwar leicht, wie auch insgesamt die Zahl der Führungskräfte wuchs: Waren vor sechs Jahren noch 17 709 Frauen in Berlin sozialversicherungspflichtig in Führungspositionen beschäftigt, waren es 2018 bereits 20 770. In Brandenburg stieg die Zahl von 9775 auf 9806.
Allerdings ging zugleich der Anteil der Frauen an der Gesamtzahl der Führungskräfte zurück - sowohl in Berlin von 35,7 Prozent auf 35,0 Prozent, als auch in Brandenburg von 36,9 Prozent auf 36,4 Prozent.
Trotz der stagnierenden Entwicklung bekleiden in Berlin und Brandenburg der Arbeitsagentur zufolge weiterhin deutlich mehr Frauen Führungspositionen als in den westdeutschen Bundesländern.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 6. März 2019 09:40 Uhr

Weitere Meldungen