Höchster Bestand an Hartz-IV-Klagen in Brandenburg

Höchster Bestand an Hartz-IV-Klagen in Brandenburg

Die Brandenburger Sozialgerichte hatten im vergangenen Jahr bundesweit den höchsten Bestand an so genannten Hartz-IV-Klagen. Wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage der AfD-Bundestagsfraktion hervorgeht, waren 2018 durchschnittlich pro Monat mehr als 19 100 solcher Klagen anhängig. Rund 7600 Klagen wurden von den Gerichten abschließend entschieden. Davon wurde gut 3000 Klagen stattgegeben oder teilweise stattgegeben, somit waren 39,7 Prozent erfolgreich. In fünf Jobcentern war sogar mehr als die Hälfte der Klagen erfolgreich.

Sozialgericht

© dpa

Aktenordner liegen im Sozialgericht zu Beginn einer Verhandlung auf dem Tisch. Foto: Johannes Eisele/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 5. März 2019 05:30 Uhr

Weitere Meldungen