Whatsapp an Schulen: Keine einheitliche Regelung

Whatsapp an Schulen: Keine einheitliche Regelung

Die Kommunikation zwischen Lehrern und Eltern über Whatsapp ist in Brandenburg bislang nicht geregelt. Es liege im Ermessen der Schulen, einen entsprechenden Kontakt zu verbieten, sagte ein Sprecher des Bildungsministeriums auf Anfrage. In Bundesländern wie Baden-Württemberg ist die Nutzung des Messenger-Dienstes für Lehrer zu dienstlichen Zwecken untersagt. Ein Verbot könne nicht kontrolliert werden, sagte Hartmut Stäker, Präsident des Brandenburgischen Pädagogenverbands. Über die Verwendung von Whatsapp sei sich die Lehrerschaft uneinig. Einige kommunizierten schon jahrelang über den Messengerdienst mit Schülern und Eltern, andere lehnten dies grundsätzlich ab.

«WhatsApp» Logo

© dpa

Auf einem Smartphone ist das Logo vom Instant-Messaging-Dienst WhatsApp zu sehen. Foto: Jens Kalaene/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 17. Februar 2019 09:10 Uhr

Weitere Meldungen