Angefahrener Wolf eingeschläfert

Angefahrener Wolf eingeschläfert

Nach einem Verkehrsunfall in Senftenberg (Landkreis Oberspreewald-Lausitz) ist ein Wolf eingeschläfert worden. Er war zuvor am Freitagabend auf der Verbindungsstraße zwischen den Ortsteilen Biehlen und Brieske-Dorf von einem Auto angefahren worden. Trotz seiner Verletzungen flüchtete das Tier zunächst. Ein Autofahrer fand es am nächsten Morgen in einem Straßengraben nahe der Unfallstelle.

Ein Tierarzt versorgte den Wolf, so dass er zunächst überlebte. Wegen seiner schweren Verletzungen musste das Tier jedoch eingeschläfert werden, wie das Landesamt für Umwelt (LFU) am Montag mitteilte. Es kam ins Berliner Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung. Seit 1990 wurden dem LFU zufolge 119 tote Wölfe gemeldet, von denen 87 im Straßenverkehr starben.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 4. Februar 2019 15:20 Uhr

Weitere Meldungen