«Kleist-Förderpreis» geht an Autor Peter Thiers

«Kleist-Förderpreis» geht an Autor Peter Thiers

Der «Kleist-Förderpreis» für junge Dramatiker geht in diesem Jahr an den Autoren Peter Thiers. Der 27-Jährige erhält die Auszeichnung für sein Stück «Warten auf den Sturm», wie die Frankfurter Messe- und Veranstaltungsgesellschaft am Donnerstag mitteilte. Die neunköpfige Jury würdigte das Werk des jungen Autoren als «monumentales Debüt» und «überzeugende Parabel des modernen Arbeitslebens». Die Auszeichnung gilt als einer der wichtigsten Nachwuchspreise für deutschsprachige Bühnenautorinnen und -autoren und ist mit 7500 Euro dotiert.

Kleist-Förderpreis geht an Peter Thiers

© dpa

Peter Thiers, Regisseur und Autor, Gewinner des diesjährigen «Kleist-Förderpreises». Foto: Patrick Pleul

Thiers stammt aus Gera und studierte Dramaturgie an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater sowie an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. 2011 veröffentlichte er den mehrfach ausgezeichneten Film «Schlaf.Störung». Seit der Spielzeit 2017/2018 arbeitet er als Regieassistent am Hamburger Thalia Theater.
Die offizielle Preisverleihung ist am 17. Oktober zu den Frankfurter Kleist-Festtagen. Dort wird das Stück auch gespielt werden - zuvor wird es am 28. September am Staatstheater Cottbus uraufgeführt.
Der Dichter und Dramatiker Heinrich von Kleist (1777-1811) wurde in Frankfurt (Oder) geboren. Er schrieb unter anderem die Novelle «Michael Kohlhaas», das Ritterschauspiel «Das Käthchen von Heilbronn» und das Lustspiel «Der zerbrochene Krug».

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 24. Januar 2019 15:00 Uhr

Weitere Meldungen