Logistiker Fiege übernimmt Zalando-Standort in Brieselang

Logistiker Fiege übernimmt Zalando-Standort in Brieselang

Der Zalando-Standort in Brieslang wird zum 1. April von dem Logistikanbieter Fiege (Greven/Westfalen) übernommen. Künftig sollen dort Logistikdienstleistungen für mehrere Auftraggeber abgewickelt werden, darunter auch für Zalando, teilten die Unternehmen am Dienstag mit. Mit dem Konzept werde eine Zukunft für Brieselang eröffnet, die es vorher so nicht gegeben hätte, sagte Christoph Mangelmans, Managing Director Fashion&Online Retail bei Fiege.

Zalando

© dpa

Das Logo vom Onlinehändler Zalando auf dem Firmensitz in der Mühlenstraße. Foto: Jens Kalaene/Archiv

Brieselang ist mit einer Fläche 30 000 Quadratmetern der kleinste Zalando-Standort. Über die Jahre sei es zunehmend schwerer geworden, dort wirtschaftlich zu arbeiten, sagte David Schröder, Senior Vice President Convenience bei Zalando. Ein Ende von Zalando an dem Ort sei absehbar gewesen.
Die derzeit rund 1000 Mitarbeiter sind ab April bei Fiege beschäftigt. Um die Entwicklung des Standortes zu unterstützen, garantiert Zalando nach eigenen Angaben ein Auftragsvolumen bis Mitte 2020, weitere Aufträge dann bis 2024 wurden zugesichert.
«Wir setzen uns für den Erhalt der Arbeitsplätze und möglichst gute Arbeitsbedingungen ein», sagte Andreas Splanemann, Pressesprecher Landesbezirk Berlin-Brandenburg der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi. Er gehe davon aus, dass die Gewerkschaft noch genau informiert werde, um die Folgen für die Beschäftigten abschätzen zu können.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 8. Januar 2019