AfD-Landeschef Kalbitz will «Verantwortung übernehmen»

AfD-Landeschef Kalbitz will «Verantwortung übernehmen»

Der Brandenburger AfD-Landeschef Andreas Kalbitz hat bei seiner Bewerbungsrede für die Spitzenkandidatur in der Landtagswahl deutlich gemacht, dass seine Partei auch Regierungsverantwortung übernehmen wolle. Die AfD habe viele Kandidaten aus allen Schichten der Gesellschaft, sagte Kalbitz am Samstag auf dem AfD-Landesparteitag in Rangsdorf. «Deshalb bin ich zuversichtlich, dass wir nicht nur eine starke und effektive Opposition bilden werden, sondern wir haben mehr vor», rief Kalbitz den rund 300 Parteimitgliedern zu. «Wir wollen und wir müssen Verantwortung übernehmen für unser Land und für die Menschen in unserem Land. Das ist unsere Kampfansage an Rot-Rot.»

Alexander Gauland und Andreas Kalbitz

© dpa

Andreas Kalbitz (r), Landesvorsitzender der Brandenburger AfD, mit dem AfD-Bundesvorsitzenden Alexander Gauland. Foto: Bernd Settnik

Kalbitz muss bei der am Sonntag angesetzten Wahl der AfD-Landesliste um die von ihm angestrebte Spitzenkandidatur für die Landtagswahl kämpfen. Denn der Parteitag hatte sich gegen die ursprünglich angesetzte Wahl eines Spitzenkandidaten entschieden. Spitzenkandidat soll nun derjenige werden, der bei der Wahl für die Listenplätze die meisten Stimmen erhält.
Um die 40 Plätze auf der Landesliste kämpfen insgesamt 87 Bewerber. Die Platzierung auf der Landesliste entscheidet neben möglichen Direktmandaten über die Reihenfolge beim Einzug in den neuen Landtag.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 5. Januar 2019 22:00 Uhr

Weitere Meldungen