Zuckerrübenernte bleibt unter Erwartungen

Zuckerrübenernte bleibt unter Erwartungen

Die Zuckerrübenernte in Brandenburg ist 2018 hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Das teilte das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Donnerstag mit. Demnach wurden in diesem Jahr 383 900 Tonnen eingefahren, das sind im Vergleich zum Mittel der Jahre 2012 bis 2017 fast 151 400 Tonnen weniger. Gemessen am Vorjahr kamen 14 Prozent weniger Zuckerrüben zusammen.

Berg von Zuckerrüben

© dpa

Zuckerrüben liegen an einem Feldrand auf einem Berg. Foto: Holger Hollemann/Archiv

Der Ertrag war laut Statistik mit 511,3 Dezitonnen pro Hektar der schlechteste der letzten zehn Jahre. Gegenüber dem Vorjahr fiel der Hektarertrag um mehr als 28 Prozent niedriger aus. In diesem Jahr wurden auf einer Fläche von 7500 Hektar Zuckerrüben geerntet. Die größte Anbaufläche lag mit 2600 Hektar im Landkreis Uckermark, gefolgt vom Landkreis Märkisch-Oderland mit 1300 Hektar.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 20. Dezember 2018 13:20 Uhr

Weitere Meldungen