Trotz Belastung: Guter Zustand des Brandenburger Waldes

Trotz Belastung: Guter Zustand des Brandenburger Waldes

Trotz extremer Hitze und Trockenheit, Schädlingen und Waldbränden: Der Zustand des Brandenburger Waldes ist nach den Strapazen des Jahres insgesamt noch gut. «Die Auswirkungen und Schädigungen nach diesem besonderen Jahren sind erst ab dem kommenden Jahr zu erfassen», sagte Jörg Vogelsänger (SPD), Brandenburgs Forstminister. Bei 489 Waldbränden seien unter anderem 1650 Hektar Wald verbrannt, die Fläche konnte noch nicht aufgeforstet werden. Sorgenkind sei jetzt schon die Eiche, die Trockenheit nur schlecht verkrafte. Der Zustand der Buchen sei hingegen gut und der der Kiefern gleichbleibend. Brandenburg hat etwa 1,1 Millionen Hektar Wald. 70 Prozent der Bäume sind Kiefern.

Baumkronen leuchten in unterschiedlichen Farben

© dpa

Der Zustand des Brandenburger Waldes ist nach den Strapazen des Jahres insgesamt noch gut. Foto: Patrick Pleul/ZB/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 19. Dezember 2018 13:20 Uhr

Weitere Meldungen