Einbruch im Haus von Scholz: Polizei fahndet nach Tätern

Einbruch im Haus von Scholz: Polizei fahndet nach Tätern

Nach dem Einbruch bei einem Nachbarn von Vizekanzler Scholz fahndet die Brandenburger Polizei nach den Tätern. In das Potsdamer Mehrfamilienhaus hatten am Freitag trotz der Bewachung des Objekts durch die Polizei am Freitag Unbekannte eindringen und die Wohnung des Nachbarn einbrechen können. Dort erbeuteten sie EC-Karten und andere Wertgegenstände. Die Wohnung des SPD-Politikers war nicht betroffen. Scholz ist mit der brandenburgischen Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) verheiratet.

Blaulicht

© dpa

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Der Sprecher des Polizeipräsidiums, Mario Heinemann, erklärte am Montag, das Objekt werde von Brandenburger Polizisten bewacht. Bei Auffälligkeiten führten diese auch Kontrollen durch. Allerdings gelten laut Heinemann die besonderen Sicherungsmaßnahmen nur für die Wohnung von Scholz, nicht für die anderen im Haus. Die Frage, wie die Einbrecher ins Haus gelangen konnten, sei nun Gegenstand der Ermittlungen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 26. November 2018 11:00 Uhr

Weitere Meldungen