Wunsch vieler Frauen nach Hebammenbetreuung bleibt unerfüllt

Wunsch vieler Frauen nach Hebammenbetreuung bleibt unerfüllt

In Brandenburg klaffen Angebot und Nachfrage nach einer Schwangerenbetreuung durch Hebammen immer weiter auseinander. Durch steigende Geburtenzahlen und kürzere Aufenthalte der Schwangeren in den Kliniken kann der Wunsch vieler Frauen nach einer Hebamme immer weniger erfüllt werden. «Der Arbeitsdruck in den Entbindungsstationen ist manchmal unverantwortlich hoch», sagt die Vorsitzende des Hebammenverbands Brandenburg, Martina Schulze. Wegen Personalmangels ist bereits der Kreißsaal der Havelländischen Kliniken in Nauen geschlossen. Schulze hält es für möglich, dass sich das auch an anderen Standorten ereignen könnte.

Hebamme hört Herztöne ab

© dpa

Eine Hebamme hört die Herztöne eines Babys ab. Foto: Uli Deck/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 11. November 2018 10:40 Uhr

Weitere Meldungen