Graffiti-Sprayer am S-Bahnhof gestellt

Graffiti-Sprayer am S-Bahnhof gestellt

Polizisten haben einen Graffiti-Sprayer in Berlin-Köpenick auf frischer Tat gestellt. Ein Kollege außer Dienst aus Brandenburg hatte den 23-Jährigen zunächst am Montagabend beim Besprühen einer Wand im S-Bahnhof Friedrichshagen beobachtet, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Alarmierte Einsatzkräfte der Berliner Polizei nahmen den jungen Mann aus Rahnsdorf und seine zwei Begleiter daraufhin am Tatort fest. Sie dokumentierten das Graffiti, leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung gegen den jungen Mann ein und setzten ihn dann auf freien Fuß.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 6. November 2018 14:00 Uhr

Weitere Meldungen