Erneuerung gefordert: Jusos wollen in den SPD-Landesvorstand

Erneuerung gefordert: Jusos wollen in den SPD-Landesvorstand

Angesichts magerer Umfragewerte der Brandenburger SPD wollen die Jusos nun im Landesvorstand der Partei mitreden. Mit den stellvertretenden Juso-Landesvorsitzenden Annemarie Wolff und Magnus Pötter sowie dem Juso-Innenexperten Florian Gärtner haben die Jungsozialisten gleich drei Kandidaten für die Vorstandswahlen beim Landesparteitag am 17. November nominiert, wie Landesgeschäftsführer Chris Mellack am Samstag mitteilte. Derzeit sind die Jusos nicht im Landesvorstand vertreten.

SPD-Fahnen

© dpa

Fahnen der SPD wehen im Wind. Foto: Patrick Seeger/Archiv

«Die SPD braucht nach wie vor – auch in Brandenburg – eine Erneuerung», sagte die Landesvorsitzende Rica Eller. Themen und Anliegen junger Menschen könnten am besten junge Menschen selbst vertreten, betonte sie. «Wir sind sicher, dass die SPD Brandenburg Vorreiter bei der Erneuerung der Partei sein wird und die jungen Menschen mit unseren Kandidatinnen und Kandidaten eine starke Stimme im neuen Landesvorstand haben werden.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 20. Oktober 2018