Waldbrände: Land will Löschbrunnen anlegen

Waldbrände: Land will Löschbrunnen anlegen

Angesichts einer großen Zahl von Waldbränden in Brandenburg in diesem Sommer wollen Landesregierung und Kommunen in die Vorbeugung investieren. Dies betreffe vor allem die Wälder mit munitionsbelasteten Flächen, sagte Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) am Mittwoch nach einer Konferenz mit den Landräten und Oberbürgermeistern. Dafür sollen in den Wäldern Schneisen geschlagen und weitere Löschbrunnen angelegt werden. Die Kosten für die Bekämpfung der Waldbrände wollen sich Land und Kommunen teilen.

Karl-Heinz Schröter

© dpa

Karl-Heinz Schröter (SPD) spricht während einer Pressekonferenz. Foto: Ralf Hirschberger

Nach Angaben von Schröter gab es in diesem Jahr landesweit mehr als 470 Waldbrände, darunter 9 Großbrände auf Flächen von mehr als zehn Hektar. In sieben Fällen loderten die Großbrände auf munitionsbelasteten Flächen, wodurch die Löscharbeiten erheblich erschwert wurden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 17. Oktober 2018 15:30 Uhr

Weitere Meldungen