Oberbürgermeister-Stichwahl: Potsdam bleibt in SPD-Hand

Oberbürgermeister-Stichwahl: Potsdam bleibt in SPD-Hand

Der neue Oberbürgermeister in Potsdam wird erneut von der SPD gestellt. Der Sozialbeigeordnete Mike Schubert gewann laut vorläufigem Endergebnis am Sonntag die OB-Stichwahl mit 55,3 Prozent der abgegebenen Stimmen, wie die Wahlleitung am Abend mitteilte. Seine Gegenkandidatin Martina Trauth (parteilos), die für die Linke ins Rennen gegangen war, kam auf 44,7 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 37,8 Prozent. Rund 140 000 Potsdamer konnten ihre Stimme abgeben.

Mike Schubert

© dpa

Mike Schubert (SPD), neuer Oberbürgermeister von Potsdam steht vor dem Rathaus. Foto: Bernd Settnik/Archiv

In der Landeshauptstadt stellt die SPD schon seit 1990 jeweils die Oberbürgermeister. Der bisherige Rathauschef Jann Jakobs (SPD) war nach 16 Jahren im Amt nicht mehr angetreten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 14. Oktober 2018