Preisanstieg bleibt in Brandenburg über Zwei-Prozent-Marke

Preisanstieg bleibt in Brandenburg über Zwei-Prozent-Marke

Die Heizöl- und Kraftstoffkosten haben im September für erhöhte Verbraucherpreise in Brandenburg gesorgt. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stiegen sie um 2,1 Prozent, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Donnerstag in Potsdam mitteilte. Damit liege der Anstieg den fünften Monat in Folge in Berlin und Brandenburg über der Zwei-Prozent-Marke.

Befüllung eines Tanks

© dpa

Ein Mitarbeiter eines Heizöllieferanten bereitet die Befüllung des Tanks eines Hauses mit Heizöl vor. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Bei Heizöl legten die Preise den Statistikern zufolge um 26,5 Prozent im Vergleich zum September 2017 zu, bei Kraftstoffen waren es 11,6 Prozent mehr. Weniger Geld mussten die Verbraucher hingegen für Bekleidung und Schuhe ausgeben (minus 1,2 Prozent). Nahrungsmittelpreise stiegen um 3,2 Prozent.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 27. September 2018 13:40 Uhr

Weitere Meldungen