Gedrückte Stimmung bei Cottbus: Langer Stanese-Ausfall droht

Gedrückte Stimmung bei Cottbus: Langer Stanese-Ausfall droht

Bei Fußball-Drittligist FC Energie Cottbus herrscht gedrückte Stimmung. Nicht nur die 0:3-Niederlage bei Preußen Münster, einem möglichen Konkurrenten im Abstiegskampf, macht dem Team von Trainer Claus-Dieter Wollitz zu schaffen. Dazu kommen noch große Sorgen um Mittelfeldspieler Daniel Stanese, der sich am Freitagabend bereits im ersten Zweikampf schwer am Knie verletzte.

Der 24-Jährige, der kurz danach den Konter zum ersten Gegentor nicht mehr verhindern konnte und ausgewechselt werden musste, wird den Lausitzern wohl lange fehlen. «Bei ihm befürchten wir das Schlimmste», sagte Wollitz. Am Montag wird der Kanadier eingehend untersucht. Stanese fällt schon als zweiter defensiver Mittelfeldspieler aus. Zuletzt war bei Tim Kruse ein Muskelbündelriss diagnostiziert worden.
Zum unglücklichen Cottbuser Abend passte auch die Gelbsperre für Stürmer Streli Mamba, der im Auswärtsspiel am kommenden Samstag beim Karlsruher SC fehlen wird. Dort dürfte es für die Cottbuser schwer werden, die Serie von sechs sieglosen Spielen zu beenden.
«Uns war klar, dass es schwer werden würde. Wir haben noch 30 Spiele und ich bin mir sicher, dass wir unser Ziel Klassenerhalt erreichen können - auch wenn es knapp wird.», sagte Wollitz. Schon auf dem Spielfeld in Münster schwor der Coach sein Team darauf ein, die Ruhe zu bewahren.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 22. September 2018 14:40 Uhr

Weitere Meldungen