Auch mal Vollbremsung: Fahrtraining für Senioren

Auch mal Vollbremsung: Fahrtraining für Senioren

Viele Kurven auf einer Slalomstrecke, 43 Prozent Neigung und einmal eine richtige Vollbremsung: Etwa 90 Brandenburger Autofahrer der Altersgruppe Ü65 haben am Montag in Klettwitz (Oberspreewald-Lausitz) ihr fahrerisches Können getestet. Bei dem Präventionstag von Polizei und Dekra trainierten sie mit ihren eigenen Fahrzeugen unter fachkundiger Anleitung.

Mit der Aktionswoche will die Polizei Senioren Sicherheit und Selbstvertrauen im Straßenverkehr vermitteln. Zugleich soll der Blick für die Grenzen der eigenen Leistungsfähigkeit geschärft werden. Bis Ende der Woche folgen Infotage unter anderem in Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin), Perleberg (Prignitz), Bernau (Barnim) und Forst (Spree-Neiße).
Nach Dekra-Angaben fuhren in Klettwitz Senioren auch auf einer Slalomstrecke. Dabei mussten sie Hindernissen ausweichen, außerdem waren Reaktionsschnelligkeit und Fahrzeugbeherrschung gefragt. Eine Herausforderung war auch das Befahren einer Steilkurve mit einer Neigung von 43 Prozent. Obendrein gab es Informationen zu geeigneten Maßnahmen bei Erster Hilfe. Ältere Menschen sind nach Polizeiangaben an rund 20 Prozent aller Verkehrsunfälle in Brandenburg beteiligt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 17. September 2018 12:10 Uhr

Weitere Meldungen