Energie Cottbus will Angreifer Mamba nicht abgeben

Energie Cottbus will Angreifer Mamba nicht abgeben

Fußball-Drittligist FC Energie Cottbus hat seinen Topstürmer Streli Mamba für «unverkäuflich» erklärt. Die Lausitzer teilten am Donnerstag mit, dass das Präsidium des Clubs entschieden habe, den umworbenen 24-Jährigen die komplette laufende Saison halten zu wollen. Zuletzt war mehrfach über das Werben anderer Vereine spekuliert worden, nach Angaben von Trainer Claus-Dieter Wollitz hatte Cottbus ein Interesse von Zweitligist SC Paderborn abgewiesen.

Streli Mamba

© dpa

Der Cottbusser Torschütze Streli Mamba lächelt. Foto: Ronny Hartmann/Archiv

«Ein wirtschaftlich unwiderstehliches Angebot, welches solide in Schriftform vorgelegen hätte, gab es zu keinem Zeitpunkt», teilte Energie weiter mit. «Auch wenn zusätzliche finanzielle Einnahmen für den FC Energie stets bedeutsam sind, steht die Sicherung des sportlichen Erfolgs an erster Stelle.»
Mamba ist mit drei Toren aus bislang vier Ligaspielen bester Torjäger von Cottbus, beim Aufstieg aus der Regionalliga erzielte er vorige Spielzeit 19 Treffer.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 23. August 2018 10:30 Uhr

Weitere Meldungen