Salmonellen in Altenheim: Nachweis bei weiterer Bewohnerin

Salmonellen in Altenheim: Nachweis bei weiterer Bewohnerin

Die Zahl der Salmonellen-Nachweise in einem Altenheim in Storkow in Ostbrandenburg hat sich von acht auf neun erhöht.

Salmonellen in einer Petrischale

© dpa

In einem Labor der LUA in Dresden (Sachsen) werden Salmonellen in einer Petrischale gezeigt (Archiv)

Ein Schnelltest ergab den Nachweis bei einer weiteren Bewohnerin, bei der aber keine Erkrankung ausgebrochen war, wie der Amtsleiter des Gesundheitsamtes im Landkreis Oder-Spree, Rutker Stellke, am Montag (16. Juli 2018) auf Anfrage sagte. Sie trug demnach nur den Keim in sich. Nach dem Ausbruch der Magen-Darm-Erkrankungen in dem Alten- und Pflegeheim in Storkow (Oder-Spree) hatten vorsorglich alle Heimbewohner und alle Mitarbeiter Stuhlproben abgegeben. Darunter war auch die Bewohnerin mit dem jetzigen Nachweis. Unter den acht erkrankten Bewohnern waren zwei Patienten, die zwischenzeitlich an Begleiterkrankungen starben.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 16. Juli 2018