Übervorsichtige Eltern blockieren Schulzufahrten

Übervorsichtige Eltern blockieren Schulzufahrten

In Brandenburg beobachten Pädagogen immer wieder übervorsichtige Eltern, die ihre Kinder bis in den Unterrichtsraum begleiten oder sich penetrant in die schulische Ausbildung ihrer Jüngsten einmischen. Das hat eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergeben. «Am ehesten begegnet man diesen Eltern vor Grundschulen, aber auch vor Förderschulen», sagt Hartmut Stäker, Präsident des Brandenburgischen Pädagogenverbands. Diese sogenannten «Helikopter-Eltern» würden mit ihrem Auto so dicht wie möglich an das Schulgelände oder sogar an den Klassenraum heranfahren und Feuerwehrzufahrten zuparken. In Potsdam reagiert die Stadt darauf mit Informationsaktionen der Polizei für die Eltern. In Cottbus gibt es gesonderte «Eltern-Haltestellen», wo das Kind abgesetzt werden kann.

Helikopter-Eltern

© dpa

Ein Junge steigt nahe Potsdam in ein privates Fahrzeug. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 2. Juni 2018