Hotel wegen brennender Fritteuse evakuiert

Hotel wegen brennender Fritteuse evakuiert

Wegen einer brennenden Fritteuse ist ein Hotel im Landkreis Teltow-Fläming evakuiert worden. Es wurde niemand durch das Feuer verletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Unklar blieb, wieviele Gäste und Mitarbeiter sich zum Zeitpunkt des Brandes in dem Hotel in der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow aufhielten. Das Feuer war am Mittwochabend aus bislang ungeklärter Ursache an der festverbauten Fritteuse in der Hotelküche ausgebrochen. Eine Mitarbeiterin hatte laut Polizei davor vergeblich versucht, die Fritteuse auszuschalten und dann eine Sicherung betätigt. Die Küche sei nicht mehr benutzbar. Es werde wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 10. Mai 2018