Forscher wollen Erde genauer vermessen: Satellitenstart

Mit Hilfe von zwei neuen Satelliten wollen Potsdamer Forscher in einem deutsch-amerikanischen Projekt die Erde genauer vermessen. Bei dem Projekt «Grace Follow-On» soll einmal pro Monat eine Karte des Schwerefelds der Erde entstehen. Über die Messungen sind Rückschlüsse zum Beispiel auf die Veränderung des Meeresspiegels oder des globalen Klimas möglich, wie das Deutsche Geoforschungszentrum am Dienstag in Potsdam berichtete. Die beiden von Airbus in Deutschland gebauten Satelliten sollen am 19. Mai von der privaten US-Weltraumfirma SpaceX ins Weltall gebracht werden. Das auf fünf Jahre ausgelegte Projekt kostet rund 200 bis 300 Millionen Euro, den größten Teil trägt die US-Weltraumbehörde Nasa, Deutschland steuert rund 78 Millionen Euro bei.
Erderkundungssatellit Grace
Das Modell des Erderkundungssatelliten Grace, aufgenommen vor einer Karte mit Anomalien des Schwerefeldes der Erde. Foto: B. Settnik/Archiv © dpa
Quelle: dpa
Aktualisierung: 8. Mai 2018

max 23°C
min 13°C
Teils bewölkt Weitere Aussichten »

Haustiere

Katze
Tipps zu Erziehung, Pflege, Ernährung und Verhalten von Katzen, Hunden, Vögeln, Fischen, Reptilien und mehr »

Veranstaltungen in Brandenburg

Choriner Kloster
Tipps für Feste, Konzerte, Kultur und Kunst, Veranstaltungen, Events, Kinderprogramme und mehr »

Aktuelle Verbraucher-Nachrichten

Aktuelle Shopping-Tipps

Messekalender Berlin

IFA
Die wichtigsten Messe-Termine für 2018 in der Übersicht. mehr »

Berlin.de auf Facebook

Facebook
Werden Sie Fan von Berlin.de, dem offiziellen Stadtportal der Hauptstadt Deutschlands. mehr »

Berlin.de auf Twitter

Twitter
Folgen Sie uns und lesen Sie die aktuellen Meldungen aus Berlin auch in Ihrem Twitterfeed. mehr »

Berlin.de - Newsletter

Newsletter-Software
Die Tipps für das Wochenende, ausgewählt von der Berlin.de-Redaktion. Einmal wöchentlich kostenlos in Ihr Postfach. mehr »

Restaurant-Guide Berlin

Besteck hochkant
Berliner Restaurants, Bars und Cafés sortiert nach Bezirken, Küchenstilen und Restaurant-Typ. mehr »
(Bilder: dpa; Messe Berlin GmbH; facebook; Twitter; Klicker/pixelio.de)