Netzhoppers rechnen fest mit der Lizenz für die Bundesliga

Netzhoppers rechnen fest mit der Lizenz für die Bundesliga

Bestensee (dpa/bb) – Die Netzhoppers KW-Bestensee rechnen fest mit der Lizenz für die kommende Saison in der Volleyball-Bundesliga. «Unsere Planungen sind voll und ganz auf die erste Liga ausgerichtet», sagte Manager Arvid Kinder am Donnerstag. Fristgerecht hat der Verein seine Unterlagen bei der Volleyball-Bundesliga (VBL) eingereicht. «Mit einer Rückmeldung seitens der VBL rechnen wir Anfang Mai», sagte Kinder.

Den Netzhoppers war 2013 aufgrund von Verstößen im wirtschaftlichen Bereich die Lizenz verweigert worden. Die Mannschaft musst in die 2. Bundesliga starten, schaffte aber ungeschlagen den sofortigen Wiederaufstieg. In der abgelaufenen Spielzeit verpassten die Brandenburger, angetreten mit einem Etat von 400 000 Euro, als Tabellenneunter die Teilnahme an den Playoffs.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 26. April 2018