Warnstreiks in Potsdam und Cottbus: Bürgerservice betroffen

Warnstreiks in Potsdam und Cottbus: Bürgerservice betroffen

Der bundesweite Tarifkonflikt im öffentlichen Dienst trifft am Donnerstag die Städte Potsdam und Cottbus. «Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung in Potsdam sind zu einem Warnstreik aufgerufen», sagte eine Sprecherin der Gewerkschaft Verdi am frühen Morgen. Der Bürgerservice, die Bibliothek und das Grünflächenamt seien betroffen. «Wir rechnen mit 100 bis 200 Teilnehmern.»

Streik

© dpa

In Brandenburg wird in einigen Städten der öffentliche Dienst bestreikt. Foto: Bodo Schackow/Archiv

Im Kampf um höhere Gehälter will Verdi den Druck auf die Arbeitgeber verstärken. Die nächsten Gespräche sind am 15. und 16. April in Potsdam geplant. Verdi will, dass die rund 2,3 Millionen Tarifbeschäftigten sechs Prozent mehr Lohn und Gehalt bekommen, mindestens aber 200 Euro pro Monat mehr. Die Arbeitgeber lehnen das ab.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 12. April 2018