Rechnungshof hat nach Landtagsstreit nachgehakt

Rechnungshof hat nach Landtagsstreit nachgehakt

Nach dem heftigen Streit um den Nachtragshaushalt Brandenburgs hat sich nun der Rechnungshof der Sache angenommen und nachgerechnet. Während Finanzminister Christian Görke (Linke) von Schuldentilgung sprach, warf ihm die CDU neue Kreditaufnahmen am Kapitalmarkt vor. Auf die Frage, wer denn nun Recht hat, gibt der oberste Kassenprüfer Christoph Weiser allerdings ein salomonisches Urteil: «Es hängt von der Sichtweise ab», erklärte er der Deutschen Presse-Agentur. Unter dem Strich sei aber zu begrüßen, dass die Verschuldung des Landes in den vergangenen Jahren gesunken sei.

Christoph Weiser

© dpa

Christoph Weiser, Präsident des Landesrechnungshofes Brandenburg. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 10. März 2018