Wettbewerb «Lausitzen«: Gewinnerstück kommt auf die Bühne

Wettbewerb «Lausitzen«: Gewinnerstück kommt auf die Bühne

Uraufführung im Bautzener Theater: Das Gewinnerstück »Lausitzer Quartiere oder Der Russe im Keller« des Stücke-Wettbewerbs «Lausitzen« feiert am heutigen Freitag (9. März) im Schauspielhaus der sächsischen Stadt Premiere. Wie Intendant Lutz Hillmann sagte, wurde der Wettbewerb neu ins Leben gerufen, weil es zu wenige Stücke gibt, sie sich inhaltlich mit der reichen Lausitzer Kulturlandschaft auseinandersetzen. «Außerdem wollen wir damit Autoren unterstützen, deren Situation immer prekärer wird».

Das Stück des Leipziger Autors Ralph Oehme (*1954) setzt an den Wendepunkten der Lausitzer Geschichte an: 1815/16, 1918, 1945 und 1990. Im Zentrum des Geschehens steht eine Weberfamilie. Nach der Premiere in Bautzen wird die Inszenierung in der kommenden Spielzeit auch an den Theatern in Senftenberg und Cottbus gezeigt.
Im Jahr 2016 schrieben das Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen, das Staatstheater Cottbus und die Neue Bühne Senftenberg den Stücke-Wettbewerb «Lausitzen»  bundesweit aus. 21 Dramatiker bewarben sich mit ihren Ideen. Bereits in diesem Jahr soll zur zweiten Auflage des Stückewettbewerbs eingeladen werden

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 9. März 2018