Suchtelemente in Videospielen: Immer mehr Eltern besorgt

Suchtelemente in Videospielen: Immer mehr Eltern besorgt

Bei der Brandenburgischen Landesstelle für Suchtfragen suchen immer mehr Eltern Rat wegen bedenklicher Computerspiele ihrer Kinder. Das teilte die Landesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion im Landtag mit. Dabei ging es um Glücksspielelemente in Spielen wie sogenannte Lootboxen («Beuteboxen»). Mit den kostenpflichtigen virtuellen Kisten, deren Inhalt der Käufer vorher nicht kennt, verschafft er sich einen Spielvorteil. Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien sieht Risiken. Die Landesmedienanstalten prüfen am Mittwoch, ob die Beuteboxen jugendgefährdend sind. 

Ein Mann spielt Playstation 4

© dpa

Ein Mann spielt Playstation 4. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 4. März 2018