Horterzieher wegen Missbrauchs zu Haftstrafe verurteilt

Horterzieher wegen Missbrauchs zu Haftstrafe verurteilt

Ein Horterzieher ist wegen Missbrauchs von Kindern östlich von Berlin zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Das Landgericht Frankfurt (Oder) verhängte am Donnerstag gegen den 27-Jährigen zwei Jahre und vier Monate Gefängnis wegen sexuellen Missbrauchs und des Besitzes jugendpornografischer Schriften, wie ein Sprecher mitteilte. Dem Angeklagten sei zudem für die Dauer von fünf Jahren verboten worden, als Erzieher oder Betreuer für Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 16 Jahren zu arbeiten.

Der Schatten einer Gefängniszelle

© dpa

Der Schatten einer Gefängniszelle ist zu sehen. Foto: Felix Kästle/Archiv

Die Staatsanwaltschaft hatte dem Mann vorgeworfen, zwischen August 2013 und September 2014 in Schöneiche (Oder-Spree) Kinder im Alter zwischen sieben und neun Jahren missbraucht zu haben. Der Horterzieher hatte zu Prozessbeginn vor rund einer Woche nach Gerichtsangaben die Vorwürfe zurückgewiesen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 1. Februar 2018