Mann schlägt Kind in Berliner U-Bahnhof zu Boden

Mann schlägt Kind in Berliner U-Bahnhof zu Boden

Ein aggressiver Mann hat in Dahlem im Südwesten der Hauptstadt ein Kind zu Boden geschlagen, verletzt und auch die Polizei angegriffen.

Polizei

© dpa

Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug.

Der 38-Jährige schlug das 9-jährige Mädchen am Freitagmorgen (19. November 2021) beim Aussteigen aus dem Zug am U-Bahnhof Oskar-Helene-Heim mehrmals gegen den Kopf, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Das Kind stürzte und wurde von dem Mann weiter gegen den Kopf getreten. Er habe die 9-Jährige zudem mit ihrem Handy beworfen, das sie bei dem Angriff verloren hatte.
Das Mädchen erlitt Kopfverletzungen und Blutergüsse, teilte ein Polizeisprecher mit. Es wurde von Rettungskräften versorgt und seinen Eltern übergeben. Bei seiner Festnahme im U-Bahnhof griff der 38-Jährige auch die Polizei an. Die Beamten blieben unverletzt. Er muss sich nun wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung verantworten sowie für den Widerstand und den Angriff auf die Polizisten. Der Hintergrund war zunächst unklar.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 20. November 2021 19:01 Uhr

Weitere Polizeimeldungen