100.000 Euro Schaden durch Brandstiftung an Stromkabeln

100.000 Euro Schaden durch Brandstiftung an Stromkabeln

Der Stromausfall nach einer Brandstiftung an einer Starkstromleitung in Berlin-Prenzlauer Berg am 2. Oktober betraf 11 245 Haushalte und 1065 Geschäfte und Firmen. Die Reparatur werde nach einer aktuellen Schätzung etwa 100.000 Euro kosten, antwortete der Senat auf eine Anfrage der FDP. Bislang seien die Leitung und weitere Anlagen aber noch nicht vollständig repariert.

Geld

© dpa

Eurobanknoten liegen auf einem Tisch.

Durch das Feuer an dicken Rohren, die über den S-Bahnring führen, seien alle dort verlegten Kabel auf einer Länge von mehreren Metern beschädigt worden. Das habe zum Ausfall mehrerer Anlagen, von 6 Mittelspannungskabeln und 27 Ortsnetzstationen geführt, teilte Stromnetz Berlin (SNB) mit.
Obwohl Stromkabel geschützt würden, müsse man feststellen: «Ein 100%iger Schutz der Versorgungsleitungen gegen Einwirkungen mit hoher krimineller Energie ist nicht möglich.» Der oder die Täter sind bislang nicht gefasst. Die Polizei schloss auch eine fahrlässige, also versehentliche, Brandstiftung nicht aus.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 1. November 2021 15:59 Uhr

Weitere Polizeimeldungen