Frau ohne Maske randaliert in Berliner Bus

Frau ohne Maske randaliert in Berliner Bus

Eine Frau soll in einem Berliner Linienbus die Maskenpflicht missachtet und randaliert haben.

Maskenpflicht im Bus

© dpa

Fahrgäste mit Mund-Nasen-Bedeckung steigen in eine Bus ein.

Die 45-Jährige habe sich am Sonntagabend (17. Oktober 2021) auf der Fahrt durch Reinickendorf lauthals über die Maskenpflicht beschwert, den Fahrer beleidigt und bedroht sowie gegen die Scheiben geschlagen, teilte die Polizei mit. Zuvor habe der Fahrer sie aufgefordert, eine Maske anzulegen.
Als Polizeibeamte an der Haltestelle Konradshöher Straße eintrafen, habe die augenscheinlich stark betrunkene Frau weder ihre Personalien herausgeben noch einen Alkoholtest machen wollen und nach den Beamten getreten, hieß es am Montag. Die Beamten hätten sie festgenommen und eine Blutentnahme angeordnet. Gegen sie wird nun wegen Beleidigung, Bedrohung, tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Hausfriedensbruchs und wegen des Verstoßes gegen die Einschränkungen zum Schutz vor der Corona-Pandemie ermittelt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 18. Oktober 2021 15:49 Uhr

Weitere Polizeimeldungen