Computersabotage am Arbeitsplatz? Prozess gegen 53-Jährigen

Computersabotage am Arbeitsplatz? Prozess gegen 53-Jährigen

Ein IT-Spezialist, dem Computersabotage mit einem Schaden von 725 000 Euro vorgeworfen wird, kommt ab dem heutigen Morgen vor das Amtsgericht Berlin-Tiergarten.

Justitia

© dpa

Eine goldfarbene Justitia-Figur.

Der 53-Jährige soll seine Zugriffsmöglichkeiten als Systemadministrator ausgenutzt und bei seinem damaligen Arbeitgeber Daten so verändert haben, dass die Arbeitsabläufe des Unternehmens mehrere Tage gestört gewesen seien. Nicht nutzbar seien unter anderem das Call Center, das Intranet und das Internet gewesen. Hintergrund der mutmaßlichen Sabotage könnten laut Staatsanwaltschaft zivilrechtliche Streitigkeiten zwischen dem Angeklagten und seinem damaligen Arbeitgeber gewesen seien.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 18. Mai 2021 08:51 Uhr

Weitere Polizeimeldungen