Mord am Kurfürstendamm: Polizei befragt Anwohner

Mord am Kurfürstendamm: Polizei befragt Anwohner

Nach dem gewaltsamen Tod einer 50-Jährigen am Kurfürstendamm in Charlottenburg suchen Ermittler weiter nach Hinweisen von Zeugen.

Polizei

© dpa

Polizist in Uniform.

Am Dienstag (06. April 2021) befragten Einsatzkräfte Anwohner am Ku'damm und in Seitenstraßen, wie eine Polizeisprecherin sagte. Es würden Menschen gesucht, die die Frau zuletzt gesehen oder Kontakt zu ihr gehabt haben. Zudem hätten sich nach einem Aufruf bislang sieben Zeugen bei der Polizei gemeldet. Ihren Angaben werde jetzt nachgegangen. Eine Mordkommission ermittelt. Die Inhaberin eines Kosmetikstudios am Walter-Benjamin-Platz soll laut Polizei am vergangenen Mittwoch nach 18.00 Uhr zu Fuß nach Hause gegangen sein - ein Weg von rund zwei Minuten. Sie war demnach komplett schwarz gekleidet, trug dunkelblaue Schuhe und eine dunkelblaue Handtasche.
Die Frau wurde am nächsten Tag tot in ihrer Wohnung am Kurfürstendamm 61 entdeckt. Besorgte Kollegen hatten die Feuerwehr alarmiert, nachdem die 50-Jährige nicht zur Arbeit gekommen war. Wann sie zu Hause ankam und ob sie zuvor noch woanders war, ist bislang nicht bekannt. Die Obduktion ergab tödliche Verletzungen an Kopf und Oberkörper. Die genaue Todesursache könne aus ermittlungstaktischen Gründen nicht genannt werden, sagte die Sprecherin der Polizei.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 6. April 2021 12:58 Uhr

Weitere Polizeimeldungen