Polizei nimmt mutmaßliche Tankstellenräuber fest

Polizei nimmt mutmaßliche Tankstellenräuber fest

Nach Durchsuchungen hat die Polizei in Gesundbrunnen und Reinickendorf zwei 17 und 19 Jahre alte mutmaßliche Tankstellenräuber festgenommen. Die Männer werden verdächtigt, im Januar drei Raubüberfälle auf Tankstellen in Reinickendorf und in Brandenburg begangen zu haben, wie die Polizei am Donnerstag (11. Februar 2021) mitteilte.

Blaulichter sind auf den Dächern von Polizeifahrzeugen zu sehen

© dpa

Die Blaulichter sind auf den Dächern von Polizeifahrzeugen zu sehen.

Demnach hatten sie bewaffnet von Tankstellen-Mitarbeitern Bargeld und Zigaretten gefordert und waren anschließend mit einem Auto geflüchtet. Die Männer haben die Taten gestanden. Bei Durchsuchungen einer Autovermietung in Moabit sowie von Wohnungen in Friedenau, Gesundbrunnen und Reinickendorf beschlagnahmten die Einsatzkräfte am Mittwoch Waffen, Kleidung, Teile der mutmaßlichen Beute sowie das Auto. Am gleichen Tag wurden der 19-Jährige in der Schwedenstraße und der 17-Jährige im Romanshorner Weg festgenommen. Es wurde Haftbefehl erlassen, der aber vor allem wegen des Geständnisses außer Vollzug gesetzt wurde.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 12. Februar 2021 08:20 Uhr

Weitere Polizeimeldungen